... back to front
| Montag | 21.05.2001
   
DRAHTLOS
 
Bildquelle:  
 
Ihre Meinung zu diesem Thema
 
als EMail weiterschicken
     
Flächendeckendes Funk-LAN in Graz
Steirische Landeshauptstadt über Grazer Hausberge versorgt | Auch Voice over IP möglich
 
  Donnerstag, 25.01.01 
15:16 MET 

 
In wenigen Tagen wird die steirische Landeshauptstadt Graz über Antennen auf den Hausbergen Plabutsch und Schöckl flächendeckend mittels Funk-LAN versorgt.

Die Bärnbacher Firma WestNet, die das Projekt realisiert hat, hat auf einer Fläche von 27 Quadratkilometern bereits die weststeirischen Städte Voitsberg, Bärnbach und Köflach via Richtfunk vernetzt. Jetzt wurde das Funknetz von Voitsberg über Graz-Umgebung um weitere 17 Kilometer bis in die Landeshauptstadt Graz ausgebaut.
 
     
Die Funkanbindungen sind interessant für "technische Büros, EDV-Unternehmen, Kommunen, Architekten und Geometer", so WestNet. Das von WestNet aufgebaute Netz fährt mit einer Bandbreite von elf Megabit pro Sekunde gemäß dem IEEE-Standard 802.11.
WestNet
   

 
     
WestNet hat sein Funknetz in Bärnbach über einen Backbone an Highway 194 angeschlossen. Datensignale werden von Bärnbach aus in Richtfunksignale umgesetzt. Diese Signale werden über Umsetzerstationen [Transmitter] auf der Voitsberger Burgruine, dem Köflacher Hochhaus und dem Turm des Draukraftwerkes verteilt.

Das Signal geht von so genannten Transmittern [Übersetzern] über Sende- und Empfangsanlagen [Funk-Bridges] zu den Kunden, wobei die Sendefrequenz im Bereich von 2.400 bis 2.478 MHz [Frequenzband "ISM" - industrial, sientifical and medical] liegt.
 
 
 
     
Voice-over-IP-Telefonie
Innerhalb des Funk-LAN-Intranets bietet WestNet auch IP-Telefonie an [voice over IP]. So sind etwa die Sportauspuffhersteller Remus und Sebring via Richtfunk-Internet vernetzt, über das auch telefoniert wird.
 
 
 
 
[Futurezone]
    Mail an den Autor
 
 
 
Ihre Meinung zu diesem Thema
 
     
als EMail weiterschicken
 
 
Printversion
 
   
KEY WEST     Internet via Kabel-TV für die Steiermark
Zumindest für Gemeinden Voitsberg und Rosental | Start heute | Downloadlimit 600 MB [mehr...]
  Dienstag, 22.02.2000 
09:29 MET 
PER FUNK     Billige Highspeed-Leitungen ab sofort in Wien
Wiener Funk-LAN-Provider bietet 5-Mbit-Leitungen für Privatkunden | Ein Mbit/Sekunde garantiert | 690 ATS pro Monat | Konkurrenz für ADSL & Teleweb [mehr...]
  Mittwoch, 24.11.1999 
06:52 MET 
IEEE 1394     Kabelloses FireWire mit 100 Mbit pro Sekunde
Prototyp von Canon vorgestellt | Funktioniert auf 20 Meter | Spezifikation für Funk-IEEE 1394 FireWire wird derzeit ausgearbeitet [mehr...]
  Dienstag, 19.10.1999 
07:10 MET 
FUNK-LANS     Neu, drahtlos, steirisch
Eine Funkwolke über steirischen Gemeinden ermöglicht das Surfen auf der grünen Wiese [mehr...]
  Mittwoch, 21.04.1999 
13:48 MET 
           
         
Ihre Meinung zu diesem Thema   
 
  Bandbreite ADE
spinatvor 115 Tagen, 15h 28min
Die 11 Mbit spielts nur mit Direct Sequence, Frequency hopping gibts nur bis 3 Mbit. Ist das Zeuch Zellen orientiert? Meines Wissens nach nicht, sonst stuende beim Richtfunk ja eine noch hoehere Bandbreite zur verfuegung. Und wenn in Graz wirklich 200 Leutchen online gehen - dann sinds echt nur noch 60 kbit! Zum Telefonieren reichts, das wars auch schon. Oder Einzelene Gebaeude verbindungen mittels Richtfunk.

 
... antworten

 
     
    zellenorientiert
0ttod0vor 115 Tagen, 37min
klar doch; um ein größeres Gebäude "auszuleuchten" können ruhig mal 20 Access-Points zum Einsatz kommen...

 
... Mail an den Verfasser
 
    ... zum nächsten Thread    
    schade ...
blaaavor 115 Tagen, 16h 39min
... dass es das (noch?) nicht in Hartberg gibt, denn dann hätte WestNet schon ein paar tausend Kunden mehr. Also WestNet'ler --> ran an die arbeit!

 
... antworten

 
     
    Hartberg
westnetvor 115 Tagen, 14h 2min
Hallo Hartberger! Wenn wir eine Anprechsperson hätten, könnten wir vielleicht auch dort Nägel mit Köpfen machen. Meldet Euch bitte per Mail WestNet GmbH

 
... Mail an den Verfasser
 
    ... zum nächsten Thread    
    macht das Sinn?
0ttod0vor 115 Tagen, 18h 0min
Was passiert, wenn ein Grazer Unternehmen (oder auch ein ambitionierter Privatanwender) selbst ein IEEE 802.11 Funk-LAN betreiben will? Wer entscheidet dann über die Kanalvergabe? Was passiert, wenn sich ein nicht WestNet-Kunde ins Netz einklinkt?

 
... antworten

... Mail an den Verfasser
 
     
    Ja, macht Sinn ...
heresheevor 115 Tagen, 17h 6min
... diese Problematik wurde in der Richtlinie berücksichtigt, da das ja immer auftreten kann, nicht nur bei einem MAN. Wenn ich mich recht erinnere, ist die Lösung für Dein letztes Problem, daß man die MAC Adressen der erlaubten Karten beim Sender einträgt. Bei der Kanalvergabe wird es mittels eines Frequenzsprungverfahrens gelöst (so wie bei GSM). Hope it helps

 
 
     
    @hereshee
room101vor 115 Tagen, 16h 45min
Die MAC-Adress-Registrierung wird nicht die einzige Möglichkeit sein (wenn überhaupt). MAC-Adressen lassen sich bei neueren Treiber-Implementierungen wunderbar nicht IEEE-konform lokal verwalten, heißt, das lokal/global-bit muß nicht gesetzt sein trotz lokaler Verwaltung, heißt es kann jede offizielle MAC-Adresse eingetragen werden. Scheint doch ein wenig unsicher! "Einwahl" wird wahrscheinlich ganz normal über user/passwd AAA erfolgen (schätze ich, kenne den Standard nicht und bin zu faul, nachzulesen ;-)

 
 
     
    richtantennen
drymoonvor 115 Tagen, 15h 29min
Um bei einem Funklan hineinzukommen, brauchst du schon ein sehr gute Lage, ein bißchen zu viel Geld wär auch nicht schlecht. Die Kanäle müssen immer 2 Abstände voneinander entfernt sein und so können maximal 3 Kanäle gleichzeitig genutzt werden. Damit du ins Funklan hineinkommst muss der Richtfunk direkt in deinem Bereich sein und du musst ca. 50-75% des SendeBEREICHES erreichen können, sonst funktioniert eh nix. und der Sendebereich ist bei richtfunkantennen ja nicht "so" groß.

 
... Mail an den Verfasser
 
     
    @drymoon
0ttod0vor 115 Tagen, 35min
kann ich nicht nachvollziehen. IMHO genügt eine 802.11-Karte und ein Platz auf dem Parkplatz, um in ein Funk-Lan hineinzukommen.

 
... Mail an den Verfasser
 
    ... zum nächsten Thread    
    Etwas wenig
hosenbeisservor 115 Tagen, 18h 1min
11MBit/s für ganz Graz?! Ist das nicht ein bisserl gar arg wenig? Wenn da nur 200 Kunden aktiv sind, bleibt fuer jeden gerade mal 60Kbit/s übrig - weniger als eine ISDN-Leitung. Und da will man Voice-over-IP machen?!?! Ist wohl ein Faschingsscherz.

 
... antworten

 
    alle Beiträge
 
... back to front